International Primary School Stollberg

kopf.jpg

Winterferien im Hort

13. - 24. Februar 2017

 

Rückblick auf die Winterferien im Hort der IPS

Auch wenn das Wetter nicht mehr ganz so winterlich war, wie noch zu Beginn des Jahres, nutzten die Kinder und Hortner/innen der IPS die gemeinsame Zeit für ein tolles und abwechslungsreiches Programm.

Los ging es am Montag, 13.2. mit einem Besuch im Dürer. Dort konnten sich die Jungen und Mädchen ordentlich austoben und hatten den Indoor-Spielplatz ganz für sich allein.

Am Dienstag bauten die Kinder aus Holz und anderen Materialien ein Vogelhaus, welches im Anschluss auch direkt draußen aufgestellt wurde. Das passende Futter dazu stellten die Kinder selbst her. Aus Sonnenblumenkernen und Leinsamen wurden mit Pflanzenfett viele Leckereien für die Vögel gemacht.

Am Mittwoch waren alle ganz aufgeregt. Es sollte ins Theater gehen! In Windeseile waren die Kinder umgezogen und wir spazierten alle zusammen zum in Stollberg ansässigen Kindertheater Burattino. Dort wurde an diesem Tag „Die 7 Raben“ aufgeführt. Unsere  Kinder waren ganz begeistert von der schauspielerischen Leistung der Akteure.  

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen von Experimenten. Unter anderem wurde untersucht, welche Gegenstände schwimmen und welche sinken. Dazu wurden die Gegenstände wie z.B. Schlüssel oder Radiergummi in ein Wasserbecken gegeben. Außerdem haben die Kinder versucht Salz und Pfeffer, mit Hilfe eines Luftballons, voneinander zu trennen. In einem anderen Versuch wurden Löffel auf Gläsern zum Schweben gebracht.

Am Freitag sammelten sich alle in der Küche. Wir wollten gemeinsam kochen! Wir kochten gemeinsam Nudeln mit einer leckeren Tomatensoße. Zum Dessert gab es köstlichen Vanillepudding. Mit den Kindern der 3. und 4. Klasse wurde losgezogen um die Zutaten zu kaufen. Nach der Rückkehr wurde fleißig losgekocht. Es wurde die Wurst geschnitten und der Pudding zusammengerührt. Als es endlich fertig war, haben es sich die Kinder ordentlich schmecken lassen.

Am Montag in der zweiten Ferienwoche, gründeten wir unsere eigene Band. Aus Strohhalmen stellten die Kinder Panflöten und Tröten, selbst her. Die Klänge hallten den ganzen Tag durch den Gang.

Der Dienstag stand im Zeichen des Lieblingsspielzeuges. Den ganzen Tag konnten sich die Kinder, mit ihrem liebsten Spielzeug beschäftigen oder das der anderen Kinder ausprobieren. Auch Brettspiele wurden gemeinsam gespielt.

Am Mittwoch ging es zur Kegelbahn „9pins“ in Stollberg. Der Wettkampf war schnell eröffnet und jeder versuchte so viele Kegel wie möglich umzuwerfen. Mit jedem Wurf wurden die Kinder besser und es fielen immer mehr Kegel um. Nach 2 Stunden waren alle erschöpft und freuten sich auf das Mittagessen im Hort.

Der Donnerstag wurde zur Einstimmung auf die Faschingsparty genutzt. Es wurden viele verschiedene Masken gebastelt, die angemalt und verziert werden konnten. Die Kinder wollten ihre kleinen Kunststücke gar nicht wieder absetzten und spielten den ganzen Tag damit.

Am Freitag hatten alle HorterzieherInnen und LehrerInnen einen pädagogischen Tag, weshalb auch der Hort geschlossen hatte. Die HorterzieherInnen und LehrerInnen nutzten diesen Tag um sich weiterzubilden, denn im Leben lernt man nie aus.